Johann Hinrich Claussen als Kulturbeauftragter der EKD eingeführt

Mit einem Gottesdienst in Berlin ist Johann Hinrich Claussen am heutigen Mittwoch, 24. Februar, als Kulturbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), in sein Amt eingeführt worden. Kunst und Kirche seien keine Konkurrenten, sondern angewiesen auf ein gelingendes Miteinander, so der promovierte Theologe in seiner Predigt in der St. Matthäus Kirche am Kulturforum. Wenn einem heute eingeredet werde, dass Konkurrenz die beste Stimulanz sei, und dass „nur der Wettbewerb zu Höchstleistungen antreibt“, dann sei dies zumindest in Bezug auf Kirche und Kultur die Unwahrheit. „Ich meine, dass es hier – bei Lichte betrachtet – gar keine Konkurrenzen gibt und alles abhängt von gelingender Kollegialität.“ So könnten weder Schriftsteller noch Prediger letztlich Gewissheit vermitteln. „Aber gemeinsam sind sie berufen, sind sie gelockt, diese Wahrheit zu suchen und zu erfahren, sie zu ergründen und zu genießen“, so der Kulturbeauftragte der EKD.

Quelle: ERF Medien Foto: © Gerth Medien / gerth.de

Hüter meiner Seele

Für John Ortberg ist unsere Seele das Wertvollste, was wir haben. Höchte Zeit für eine Bestandsaufnahme.
„Wann haben Sie das letzte Mal über Ihre Seele nachgedacht?“ Diese eher persönliche Frage leitet den Klappentext des Buches „Hüter meiner Seele“ von John Ortberg ein. Doch was ist überhaupt unsere Seele? In seinem Buch „Hüter meiner Seele“ setzt sich John Ortberg intensiv mit dieser Frage auseinander und erklärt nicht nur, was unsere Seele ist, sondern auch, wieso die Sorge um unsere Seele unser wichtigstes Lebensziel sein sollte. Denn, so zitiert Ortberg den Philosophen Dallas Willard: „Das Wichtigste im Leben ist nicht das, was du tust, sondern wer du wirst. Denn genau das wirst du in Gottes Ewigkeit mitnehmen.“

Quelle: ERF Medien Foto: © Antonioguillem / fotolia.com

Den Hunger der Seele stillen

Wie Sie die Bedürfnisse Ihrer Seele erkennen. 9 Tipps von John Ortberg.
Was braucht unsere Seele? Und was meint der Begriff Seele überhaupt? In seinem Buch „Hüter meiner Seele“ beantwortet John Ortberg diese Fragen nicht nur allgemein, sondern ganz konkret. Er nennt neun wesentliche Punkte, die unserer Seele gut tun. Diese Punkte beziehen sich auf die Kernbereiche, mit denen unsere Seele zu tun hat: mit uns selbst, mit Gott und unseren Mitmenschen. Ortbergs Anregungen machen Mut, bewusster mit der eigenen Seele umzugehen.

Quelle: ERF Medien Foto: © kallejipp / photocase.de

40 Tage Leben mit Vision

Was ist der Sinn des Lebens? Ein Online-Kurs hilft, eine Antwort zu finden.
„Das ergibt doch alles keinen Sinn mehr!“, hört man Menschen manchmal sagen. Oft drückt dieser Satz fehlende Aussichten für das eigene Leben und eine gewisse Hoffnungslosigkeit aus. Auch beim Blick auf internationale Konflikte oder wenn der Stress im Alltag überhandnimmt, kann sich ein Gefühl der Sinn- und Hoffnungslosigkeit breit machen.