32. Robert Geisendörfer Preis für Hörfunk- und Fernsehproduktionen

Mit dem Robert Geisendörfer Preis, dem Medienpreis der Evangelischen Kirche, werden im Jahr 2015 insgesamt sechs Produktionen ausgezeichnet. In der Kategorie „Allgemeine Programme“ werden jeweils zwei Preise für Hörfunk- und Fernsehsendungen, in der Kategorie „Kinderprogramme“ werden ebenfalls zwei Preise vergeben. Außerdem wird der Sonderpreis der Jury 2015 verliehen.

Baufest in der Wittenberger Schlosskirche

Mit einem Baufest haben Vertreter aus Kirche und Politik am Mittwoch, 26. August, die Baufortschritte an der Wittenberger Schlosskirche gewürdigt. Bei der Feier an der historischen Schlosskirche, in der schon Martin Luther predigte, wurde auch ein symbolischer Grundstein gelegt. „Von hier aus hat sich die Welt geändert“, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Jochen Bohl. Luthers Botschaft von der Freiheit der Menschen vor Gott sei immer eng an die Verantwortung gebunden: „Freiheit heißt immer auch Verantwortung. Das muss uns gerade in diesen Tagen, klar sein“, so der stellvertretende Ratsvorsitzende.

Indische Kirche pflanzt Baum im Luthergarten

Im Rahmen einer feierlichen Andacht hat heute die Evangelisch-Lutherische Gossner-Kirche in Chotanagpur und Assam in Indien eine Brabanter Silberlinde im Luthergarten in Wittenberg gepflanzt. Das Edelgehölz mit der botanischen Bezeichnung „Tilia tomentosa“ ist der 263. Baum, der im Luthergarten, dem „Reformationsdenkmal für das 21. Jahrhundert“ (Altbischof J. Friedrich), gepflanzt wurde.

Segenswünsche zum Bischofswechsel in Sachsen

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, hat Carsten Rentzing zur Einführung in sein neues Amt als Landesbischof der Evangelischen Kirche in Sachsen gratuliert. „Wir sind gemeinsam auf dem Weg“, so der Ratsvorsitzende in seinem Glückwunschschreiben. Er freue sich auf die Zusammenarbeit in einer Gemeinschaft, die gerade auch dort tragfähig sei, wo unterschiedliche Auffassungen vertreten würden. „Ich werde aus der Ferne in Gedanken und im Gebet bei Ihnen sein“, schrieb Bedford-Strohm, der sich derzeit im Ausland aufhält. Er wird in Dresden vom Berliner Bischof Markus Dröge vertreten.

Quelle: ERF Medien Foto: © Gerth Medien

Gott verstorben“ persönlich und nah

Wie gewöhnliche Menschen Gott erlebt haben. Eine Rezension
Was tun, wenn man in einem Glaubenstief feststeckt und den Eindruck hat, Gott ist weit weg? Wenn jedes Gebet unbeantwortet zurückzukommen scheint? Diese Frage nagt an jedem mal – sogar am fröhlichen Motivationstrainer David Kadel. Selbst wenn es sein Job ist, anderen Mut zu machen – auch er braucht Menschen, die ihn inspirieren. Aus diesem Grund hat er Freunde und Bekannte nach ihren Erlebnissen mit Gott gefragt, deren Geschichten gesammelt und nun veröffentlicht. „Wenn du für Sonne betest, lass den Schirm zu Hause. Von erhörten Gebeten und anderen Wundern“ erzählt 32 kurze Erlebnisse zwischen Alltagssorgen und himmlischen Momenten.

Quelle: ERF Medien Foto: © Alliance / fotolia.com

Vitamin E

Kleine Vitaminspritzen in Form von Texten aus den Evangelien helfen dabei, neu die Liebe Jesu zu entdecken und die Zuverlässigkeit seiner Zusagen zu erfahren.
Sehr direkt fordert Jesus seine Zuhörer in den Evangelien auf, sich bestimmte Verhaltensweisen anzueignen oder zu lassen: „Macht euch keine Sorgen,“, „Bleibt in meiner Liebe!“, „Fürchte dich nicht, glaube nur!“

Quelle: ERF Medien Foto: © Alexandr Vasilyev / fotolia.com

Sorglos unterwegs

Sorgen einfach loslassen verstorben“ ist das möglich? Tipps von Katja Bernhardt.
„Guten Morgen, liebe Sorgen, seid ihr auch schon alle da?“ Dieses humorvolle Lied macht deutlich, welche Bedeutung Sorgen für unser Leben haben. Wir ermutigen einander mit „Mach dir keine Sorgen“ und doch spielen Sorgen in unserem Leben oft eine viel zu große Rolle. Die Autorin Katja Bernhardt hat sich in ihrem Buch „Unterwegs mit leichtem Gepäck“ damit auseinandergesetzt, wie man besser mit Alltagssorgen umgehen kann. Radiomoderatorin Lucia Ewald hat nachgefragt, wie man Sorgen ganz konkret los wird.